0
(0)

Review Caching PlugIns – Clever WordPress Beschleunigen

letzte Änderung: 27. Januar 2024


ACHTUNG! Bitte lesen!

Du benutzt das hier Gezeigte natürlich, wie immer, auf eigenes Risiko!
Ich habe alles selbst durchgeführt und mir mein System nicht zerschossen oder sonst irgendwelche negativen Auffälligkeiten bemerkt.

Aber dennoch… Backups sind immer gut….
Für WordPress-Backups am besten mit UpdraftPlus

Ich übernehme keine Haftung für irgendwelche Schäden am System, der Hardware oder der Katze…. :-P

Affiliate - Links

Auf meiner Seite verwende ich sogenannte Affiliate-Links, diese sind mit einem gekennzeichnet, damit du diese auch direkt erkennen kannst.

Sobald du über so einen Link das Produkt kaufen würdest, erhalte ich möglicherweise eine Provision vom jeweiligen Anbieter.
Außerdem entstehen für Dich natürlich keine zusätzlichen Kosten!
Mich unterstützt du damit aber enorm und trägst dazu bei, dass es auch in Zukunft weitere Guides und Vorstellungen von mir hier geben wird.

Ich empfehle nur Tools / PlugIns / Anbieter / Produkte, hinter denen ich auch wirklich stehe, bzw. ich auch einen Mehrwert sehe.

DarkWolfCave.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

Das Thema WordPress beschleunigen ist nicht nur aus der SEO Sicht wirklich wichtig.
Auch deine Besucher freuen sich über eine Webseite die sich schnell darstellt. Für diese Aufgabe gibt es unzählige Caching PlugIns. Sie haben alle mehr oder weniger dieselben Funktionen. Und trotzdem ist das Ergebnis recht unterschiedlich. In diesem Artikel zeige ich dir “meine” drei Favoriten die ich auch alle selbst getestet und genutzt habe, bzw. noch benutze.

Wie kann ich meine WordPress Seite beschleunigen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du WordPress beschleunigen kannst und die Ladezeit für deine Besucher reduzierst. Hier sind einige generelle Tipps:

Verwende ein Caching-Plugin: Ein Cache-Plugin speichert eine statische Version deiner Website und lädt sie schneller. Beliebte Caching Plugins sind zum Beispiel WP Fastest Cache, W3 Total Cache oder WP Rocket.

Minifiziere CSS, JavaScript und HTML: Durch die Minifizierung werden die Dateien komprimiert, was die Ladezeit deiner Website reduziert. Du kannst entweder ein Plugin verwenden oder deine Dateien manuell minifizieren.

Verwende ein Content Delivery Network (CDN): Ein CDN verteilt deine Inhalte auf verschiedene Server weltweit, was dazu beiträgt, die Ladezeit zu verbessern. Vor allem wenn deine Besucher “aus aller Welt” kommen. Denn je weiter entfernt zu deinem Webhoster, je langsamer wird die Zugriffzeit Kann ein CDN also dein WordPress beschleunigen?
Je nach Situation schon, man benötigt es aber nicht in jedem Fall zwingend

Optimiere deine Bilder: Große Bilddateien können die Ladezeit deiner Website verlangsamen. Du solltest daher sicherstellen, dass deine Bilder in der richtigen Größe und Komprimierung gespeichert werden.

Verwende ein schnelles WordPress-Theme: Ein schnelles Theme kann die Ladezeit deiner Website erheblich verbessern. Es gibt viel Auswahl und noch mehr die nicht besonders optimiert sind…Hier hilft oft nur ausprobieren was für einen der beste Kompromiss zwischen Schnelligkeit, Optik und Funktionalität ist. Für mich ist nach langem Testen das Theme von GeneratePress dabei herausgekommen. Dieses kann ich uneingeschränkt empfehlen und benutze ich auch hier auf DarkWolfCave.de

Vermeide unnötige Plugins: Zu viele Plugins können deine Website verlangsamen. Überprüfe daher regelmäßig, welche Plugins du wirklich benötigst und deinstalliere alle anderen.
Das schwierige hier ist, zu entscheiden, welche man wirklich benötigt und welche nicht. Meinen persönlichen Überblick findest du in diesem Artikel.

Verwende einen guten Webhost: Ein schlechter Webhost kann die Ladezeit deiner Website beeinträchtigen. Es ist daher wichtig, einen zuverlässigen und schnellen Webhost zu wählen.

Diese Tipps sollten dir beim WordPress beschleunigen grundsätzlich helfen.
Da du aber sicher keine große Lust dazu haben wirst, alles selbst und manuell durchzuführen, zeige ich dir jetzt einige Caching Plugins die dir viele der oben genannten Punkte automatisch abnehmen.

Was sind Caching Plugins?

Erst einmal ein paar generelle Worte zu den Cache-Plugins für WordPress. Sie sind super nützlich, wenn es darum geht, die Ladezeit deiner Webseite zu verbessern.

Aber was ist Caching eigentlich? Kurz gesagt ist Caching eine Technologie, die es ermöglicht, eine statische Version deiner Website zu erstellen, die dann schneller geladen werden kann.
Das Plugin speichert eine Kopie deiner Website, damit sie nicht jedes Mal, wenn jemand deine Seite besucht, neu generiert werden muss. Das bedeutet, dass deine Website schneller lädt und somit eine bessere Nutzererfahrung bietet. Du kannst so schon sehr gut dein WordPress beschleunigen.

Durch das Caching kann auch die Serverbelastung reduziert werden, da die Ressourcen nicht ständig für die Generierung von Seiten benötigt werden. Dadurch wird auch die Website schneller und reibungsloser laufen.

Ein weiterer großer Vorteil von Caching Plugins ist, dass sie oft auch automatisch Dateien minifizieren. Das bedeutet, dass sie die Größe von Bildern, CSS- und JavaScript-Dateien reduzieren, was dazu beitragen kann, dass deine Website noch schneller lädt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cache-Plugins für WordPress dazu beitragen, die Ladezeit deiner Website zu verbessern, die Serverbelastung zu reduzieren und die Nutzererfahrung zu optimieren. Wenn du also eine schnelle und reibungslose Website haben möchtest, solltest du unbedingt ein Cache-Plugin ausprobieren.

Und mit welchen ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht habe erfährst du jetzt auch noch.
Diese habe ich alle selbst über einen längeren Zeitraum getestet und diverse Reportings verglichen.

Kurzer und direkter Fazit: Ich kann alle der folgenden 3 Caching Plugins empfehlen.
Mein persönlicher Favorit und Testsieger ist natürlich auch dabei 😛

Review – WP Fastest Cache

Ich habe WP Fastest Cache als eines der ersten Caching PlugIns zum WordPress beschleunigen ausprobiert und nutze dieses auch heute noch bei diversen betreuten Seiten.

Als jemand, der schon recht lange WordPress benutzt, weiß ich, dass die Ladezeit der Seite ein wichtiger Faktor für die Nutzererfahrung und die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist.
Mit WP Fastest Cache ist es jedoch wirklich einfach, die Ladezeit deiner Website zu verbessern ohne erst tagelang irgendwelche Anleitungen oder Videos ansehen zu müssen.

Die Einrichtung ist ziemlich einfach – du installierst das Plugin und aktivierst es. Danach musst du nur noch die Einstellungen nach deinen Bedürfnissen anpassen. Allerdings bringt dir WP Fastest Cache auch schon in den default-Einstellungen sehr viel Leistung und Geschwindigkeitsverbesserung.

Was mir besonders gefallen hat, war die Möglichkeit, das Caching für verschiedene Arten von Inhalten auf deiner Website zu konfigurieren.
Du kannst zum Beispiel das Caching von Seiten, Beiträgen, Kategorien, Tags oder sogar von spezifischen URLs aktivieren oder deaktivieren.

Ein weiterer großer Vorteil von WP Fastest Cache ist, dass es automatisch die HTML-, CSS- und JavaScript-Dateien deiner Website minifiziert.
Das bedeutet, dass die Dateien in einer komprimierten Form geladen werden, was die Ladezeit der Website noch weiter reduziert und dadurch WordPress beschleunigen kann.

Es ist einfach zu bedienen und hat eine Menge nützlicher Funktionen. Wenn du also deine Ladezeit verbessern möchtest, solltest du WP Fastest Cache auf jeden Fall ausprobieren!

Vor und Nachteile WP Fastest Cache

advantages Vorteil

drawback Nachteil

advantages Browser-Caching

advantages Kostenlose Version schon sehr gut

drawback Viele führen “Premium” Features bei der negativen Seite auf. Da verzichte ich drauf. Denn ich finde es völlig ok wenn ein Entwickler auch etwas Geld verdienen möchte

advantages Desktop Caching (Mobil nur in Premium)

drawback Die Umsetzung der Bildoptimierung (ab Premium) hat mir nicht gefallen. Da gibt es bessere Alternativen

advantages Cache kann automatisch gelöscht werden wenn du eine Seite/Beitrag veröffentlichst oder änderst

drawback Datenbankoptimierung (ab Premium) mit Vorsicht benutzten. Damit kannst du dir auch deine gesamte Seite zerstören (Transient Options)

advantages Ausschließen von bestimmten Dateien vom Cache

advantages GZip Kompression

advantages Unterstützt auch CDN und SSL

advantages Komprimierung von JavaScript und CSS Dateien

advantages Premium Version als LIFETIME – kein Abo!

Einstellungen WP Fastest Cache – kostenlose Version

Die ausgegrauten Optionen sind sogenannte Premium-Features und geben deiner WordPress Seite nochmal den letzten “Kick”. Hier möchte ich, für die heutige Zeit ja leider eher unüblich, erwähnen, dass die Premium-Version eine LIFETIME Lizenz ist. Also kein Abo! Einmal zahlen, immer benutzen.

WordPress beschleunigen - WPFastest Cache - Ein Caching PlugIn

Mein Test mit WP Fastest Cache

Damit die Tests auch wenigstens halbwegs aussagekräftig sind, habe ich immer dieselbe Ausgangsseite für unterschiedliche Tests genutzt. Sonstige Caching-Optionen, wie zum Beispiel Nginx, wurden natürlich deaktiviert.

Ich habe verschiedene Seiten zum visualisieren der Werte verwendet. Unterm Strich hat man bei allen entsprechende Verbesserungen gesehen. Allerdings werden diese hier nicht alle aufgeführt, sonst platzt der Artikel noch mehr aus allen Nähten. Ich glaube die Lighthouse-Werte sollten ausreichen um zu messen ob das Caching Plugin WordPress beschleunigen konnte.

WP Fastest Cache – Fazit

Die kostenlose Version bringt hier schon einiges. Wer dann noch ein wenig mehr möchte, der sollte sich die LIFETIME Premium Lizenz holen. Damit kann man eigentlich nichts falsch machen!

WordPress beschleunigen - WPFastest Cache - Mobile Performance

Mobile Werte

Nach Aktivierung des PlugIns WP Fastest Cache, und den normalen Voreinstellungen, verbesserten sich die Performance-Werte um 10 Punkte

advantages Desktop Werte

Im Desktop Bereich hat sich nicht sehr viel getan, da dank meines Themes GeneratePress schon alles sehr “leicht” ist. Hier gab es aber immerhin eine Verbesserung von 3 Punkten

WordPress beschleunigen - WPFastest Cache - Desktop Performance

Review Autoptimize

Autoptimize ist ein Plugin, das die Ladezeit deiner WordPress-Website verbessert und sie schneller macht. Ich habe es auf einigen Webseiten ausprobiert und ich muss sagen, es ist super praktisch!

Normalerweise lädt eine WordPress-Website viele Dateien, wie CSS, JavaScript und HTML. Das kann dazu führen, dass die Website langsamer wird und länger braucht, um vollständig zu laden. Mit Autoptimize kannst du diese Dateien optimieren und zusammenfassen, um die Ladezeit zu reduzieren.

Das Schöne an Autoptimize ist, dass es sehr einfach zu bedienen ist. Du musst es nur herunterladen, installieren und aktivieren, und es kümmert sich um den Rest. Es gibt ein paar Einstellungen, die du anpassen kannst, aber im Grunde musst du dich um nichts kümmern. Es ist auch kompatibel mit den meisten WordPress-Themes und -Plugins, so dass du dir keine Gedanken darüber machen musst, ob es zu Konflikten kommt.

Ich habe Autoptimize jetzt seit ein paar Monaten im Einsatz und die entsprechenden Webseiten laden deutlich schneller als zuvor. Und natürlich spiegelt sich das auch positiv in den Performance Werten wieder. Ich kann also behaupten dass es mein WordPress beschleunigen konnte.

Insgesamt würde ich Autoptimize auf jeden Fall empfehlen, wenn du eine WordPress-Website hast und die Ladezeit verbessern möchtest. Es ist einfach zu bedienen, effektiv und kann dir helfen, dein SEO Ranking zu verbessern.

Vor und Nachteile Autoptimize

advantages Vorteil

drawback Nachteil

advantages Verbessert die Ladezeit merklich

advantages Die meisten Einstellungen sind leicht zu bedienen und zu installieren

drawback Einige Einstellungen können ein wenig kompliziert sein

drawback Es können Probleme mit manchen Themes oder PlugIns auftauchen

advantages Komprimierung von JavaScript und CSS Dateien

advantages Kompatibel mit den meisten WordPress-Themes und -Plugins

advantages Komprimierung von JavaScript und CSS Dateien

advantages viele weitere Einstellungen

advantages Unterstützt auch CDN

advantages komplett kostenlos (Den Premium Booster sehe ich eher als AddOn)

Einstellungen Autoptimize

Mit folgenden Einstellungen habe ich Autoptimize bei mir getestet. Auch hier natürlich ohne andere Caching Plugins und auch kein Nginx. Die Testumgebungen waren dieselben wie bei WPFastest Cache damit man auch wirklich vergleichen kann.

WordPress beschleunigen - Autoptimize - Ein Caching PlugIn

WordPress beschleunigen - Autoptimize - Ein Caching PlugIn - Optionen

WordPress beschleunigen - Autoptimize - Ein Caching PlugIn - Einstellungen

WordPress beschleunigen - Autoptimize - Ein Caching PlugIn - Boostern

Mein Test mit Autoptimize

Auch hier sollen die Tests wieder halbwegs aussagekräftig sein, daher habe ich immer dieselbe Ausgangsseite für unterschiedliche Tests genutzt. Sonstige Caching-Optionen, wie zum Beispiel Nginx, wurden deaktiviert. Also schauen wir jetzt mal ob wir WordPress beschleunigen können.

Wie schon bei dem ersten Test wurden mehrere Reporting-Seiten genutzt. Ich zeige allerdings wieder nur die von Lighthouse auf.

Autoptimize – Fazit

Insgesamt bietet Autoptimize viele Vorteile, die dazu beitragen können, die Ladezeit deiner Website zu verbessern. Es ist jedoch wichtig, die potenziellen Nachteile zu berücksichtigen, insbesondere wenn es um die Kompatibilität mit bestimmten Themes und Plugins geht. Wenn du jedoch sorgfältig vorgehst und Autoptimize ordnungsgemäß konfigurierst, solltest du in der Lage sein, die meisten, wenn nicht alle Vorteile zu nutzen, die das Plugin bietet.

WordPress beschleunigen - Autoptimize -Mobile Performance

Mobile Werte

Mit den normalen Voreinstellungen, verbesserten sich die Performance-Werte um 8 Punkte. Das sind 2 schlechter im Vergleich zu WP Fastest Cache

advantages Desktop Werte

Im Desktop Bereich gibt es ähnliche Werte wie WPFastest Cache, da hilft mir wieder mein Theme GeneratePress, welches von Haus aus schon fix ist. Hier gab es aber immerhin eine Verbesserung von 2 Punkten – einer weniger wie WP Fastest Cache

WordPress beschleunigen - Autoptimize - Desktop Performance

good-quality Review – WP Rocket – Der Booster!

Kommen wir jetzt zu unserem letzten Review, und dieses PlugIn hat es wirklich in sich.
Ich muss zugeben, ich war erst etwas skeptisch – es gibt KEINE kostenlose Version zum testen – und überall im Netz ließt man wie genial das PlugIn sein soll. Da fragt man sich: Marketing oder echt?

Tja, was soll ich sagen… ich habe mich getraut, es gekauft, installiert und getestet – Und… ach.. fangen wir von vorne an 😛

Ich weiß, dass das nicht das aufregendste Thema der Welt ist, aber wenn du eine Webseite hast, möchtest du sicherstellen, dass sie so schnell wie möglich lädt, damit Besucher nicht frustriert sind und abspringen und damit deine Seiten natürlich SEO relevant optimiert sind. WPRocket kann dir dabei helfen, indem es verschiedene Techniken verwendet, um deine Website schneller zu machen.

Eines der Dinge, die WPRocket tut, ist das sogenannte Caching. Dabei wird eine statische Version deiner Website erstellt, die schneller geladen werden kann als die vollständige Website. Wenn jemand deine Website besucht, wird diese statische Version angezeigt, was die Ladezeit erheblich verkürzt, also dein WordPress beschleunigen wird.

Ein weiteres cooles Feature von WPRocket ist die Minifizierung. Das bedeutet, dass der Code deiner Website so optimiert wird, dass er kleiner wird und schneller geladen werden kann. Wenn du zum Beispiel viele Plugins auf deiner Website hast, kann das den Code aufblähen und dazu führen, dass deine Website langsamer wird. WPRocket kann diesen Code optimieren und so dafür sorgen, dass deine Website schneller lädt.

Richtig genial finde ich auch das Feature CSS-Darstellung optimieren, hiermit kann WPRocket nicht genutztes CSS entfernen und somit rendering-blockierendes CSS eliminieren. Dies sorgt für einen ordentlichen Performance-Schub für deine Seite.

Und zu guter Letzt bietet WPRocket auch eine Funktion namens Lazy Loading. Das bedeutet, dass Bilder auf deiner Website erst geladen werden, wenn sie tatsächlich im sichtbaren Bereich des Besuchers sind. Dadurch wird die Ladezeit reduziert, da nicht alle Bilder auf einmal geladen werden müssen.

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick in WPRocket geben und warum es ein wirklich nützliches Tool für deine WordPress Webseite sein kann. Natürlich gibt es noch viele weitere Funktionen die dein WordPress beschleunigen können.

Vor und Nachteile WP Rocket

advantages Vorteil

drawback Nachteil

advantages Caching + Pre-Load Caching

advantages Verbessert die Ladezeit deiner Webseite durch Caching, Minifizierung und Lazy Loading

drawback keine kostenlose oder Testversion vorhanden (aber 14 Tage Geld-zurück-Option)

drawback ganz ehrlich… ich habe sonst nichts nachteiliges gefunden….

advantages Benutzerfreundliche Oberfläche und einfache Installation

advantages Kompatibel mit den meisten WordPress-Themes und -Plugins

advantages Bietet zahlreiche Funktionen wie Datei-Kombinierung, DNS-Prefetching und GZIP-Komprimierung

advantages kann nicht genutztes CSS entfernen

advantages Unterstützt auch CDN

advantages Datenbank-Optimierung & Bereinigung

advantages viele weitere Funktionen

Einstellungen WPRocket

Auch bei WPRocket habe ich nicht viel konfiguriert und konnte dennoch WordPress beschleunigen ohne meine Webseite optisch zu zerstören. Letzteres kann bei Funktionen wie JavaScript später laden oder nicht genutztes CSS natürlich immer passieren. Daher immer deine Webseite testen nachdem du Einstellungen geändert hast. Ein Backup zu erstellen, bevor du ein neues PlugIn installierst oder viele Änderungen vornimmst, ist auch keine schlechte Idee. Ich selbst nutze UpdraftPlus in der Premium Version dafür. Warum? Und was es sonst noch so kann, erkläre ich dir in einem ausführlichen Review zu UpdraftPlus.

Allerdings hatte ich mit WPRocket keinerlei Probleme mit den folgenden Einstellungen.

WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn

WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - Einstellungen
WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - JavaScript
WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - JavaScript Ausnahmen
WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - LazyLoad
WPRocket settings6
WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - Fonts vorladen

Mein Test mit WPRocket

Wir wollen WordPress beschleunigen, also dasselbe Spiel wie bisher, keine weiteren Caching Plugins aktiv und Nginx Cache deaktiviert.
Die getestete Seite ist dieselbe wie bei den anderen Tests. Außerdem beschränke ich mich wieder nur auf die Lighthouse Werte.

good-quality WPRocket – Fazit

Insgesamt ist WPRocket ein großartiges Plugin, das sich auf die Verbesserung der Ladezeit deiner Website konzentriert. Mit Caching, Minifizierung, Lazy Loading und vielen weiteren Funktionen ist es einfach zu bedienen und bietet zahlreiche Möglichkeiten, deine Website zu optimieren. Auch wenn es kostenpflichtig ist und es keine Testversion gibt, ist es dennoch eine wirklich gute Investition, um die Nutzererfahrung deiner Website zu verbessern und die Absprungrate zu senken. Natürlich ist Performance auch immer SEO relevant. Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, die Ladezeit deiner Website extrem zu verbessern, ist WPRocket auf jeden Fall die richtige Wahl.

WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - Mobile Performance

Mobile Werte

Mit den genannten Einstellungen verbesserten sich die Performance-Werte um geniale 19 Punkte. Das sind 9 mehr im Vergleich zu WP Fastest Cache

advantages Desktop Werte

Im Desktop Bereich gibt es zwar auch wieder ähnliche Werte wie bei den beiden anderen Caching Plugins, aber das liegt wohl auch erneut mit an meinem Theme GeneratePress, welches von Haus aus schon echt flott ist. Hier gab es eine Verbesserung von 3 Punkten

WordPress beschleunigen - WPRocket - Ein Caching PlugIn - Desktop Performance

good-quality Welches der Caching Plugins zum WordPress beschleunigen ICH empfehle

Ich habe zwar alle drei der genannten Plugins getestet, und jedes von ihnen kann ich empfehlen, allerdings sticht eins besonders hervor.

Persönliche Empfehlung
Avatar DWC

Mein persönlicher Favorit: WPRocket
Fazit: Kaufempfehlung!

Cache Preloading – Erstellt direkt nach Änderungen auf deiner Seite oder bei neuen Beiträgen direkt einen neuen Cache

kann nicht genutztes CSS entfernen – kein rendering blockierendes und unnötiges CSS mehr

Caching separat für Desktop und Mobile Version möglich – falls du zum Beispiel zusätzlich ein speziell auf Mobile Geräte abgestimmtes Theme hast, ist das sehr nützlich

JavaScript erst bei Benutzung laden – Verbessert die Leistung durch das Verzögern des Ladens von JavaScript-Dateien bis zur ersten Benutzerinteraktion (z. B: Scrollen, Klicken)

LazyLoad – so werden Bilder, iframes und Videos erst geladen wenn sie in Sichtweite des Benutzers kommen

Viele weitere Einstellungen zum verfeinern – Du kannst diverse JavaScripte, CSS, Cookies usw. von der Optimierung ausschließen, Fonts und externe Seiten vorladen uvm.

Hat mein Mobile-Performance Score auf über 90 gebracht – dank meines echt schnellem Themes GeneratePress, hatte ich im Desktop Bereich schon immer sehr gute Werte. Aber Mobil war nie so der Renner. Auch andere Caching PlugIns haben da nicht viel bewirkt. Dank WPRocket ist dies jetzt aber auch Geschichte und ich liege im Mobilen Bereich auch endlich bei ~98 Punkten! Wahnsinn!